Tags: Werkezuge der PR

Werkzeuge der PR: Das White Paper

von BOHMerang PR am 31. Juli 2019

Die Begrifflichkeit des White Papers stammt aus der Politik und gibt es schon seit den 1920er Jahren. Damals haben britische Politiker ihre kurzen Regierungspapiere in weiße Umschläge verpackt und die längeren Texte in blaue. Die kurzen Positionsbücher erhielten derweil präzise Zusammenfassungen von Zahlen, Fakten und Hintergründen. Noch heute erfüllen White Papers eine ähnliche Aufgabe. Sie bieten qualitative Inhalte für bestimmte Zielgruppen, sind dabei jedoch nicht werblich. Sie erfüllen vielmehr die Aufgabe, bei Kaufentscheidungen beratend zu unterstützen. Somit bilden White Papers auch für die PR-Arbeit ein tragendes Element, da sie imagebildend wirken.  

Weiterlesen

Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close