Einzeltests: Webanimator GO

von BOHMerang PR am 23. November 2016

Mit WebAnimator Go findet sich ein hilfreiches Werkzeug zur schnellen und problemlosen Erstellung von kleinen Animationen. An Anfänger und Gelegenheitsnutzer gerichtet eignet sich der Funktionsumfang auch für Fortgeschritten. Netzsieger.de hat dieses besondere Web-Tool getestet und Bloggerin Jenny Gebel berichtet:

Funktionen: 

Die Funktionsvielfalt ist trotz der bewusst einfachen Handhabung des Programms hinreichend groß für die meisten Anwendungen. Animationen sind zudem in jedem Browser und für jede Display-Größe darstellbar. Damit können WebAnimator-Animationen auch auf mobilen Endgeräten wiedergegeben werden.

webanimator-go

DIE FEATURES IM ÜBERBLICK

  • HTML5-basierte Erstellung von Web-Animationen
  • individuell gestaltbare Vorlagen
  • Kompatibilität mit nahezu allen Browsern und mobilen Endgeräten
  • Exportmöglichkeiten

Grundsätzlich ist der WebAnimator GO auf den Bereich der Vorlagen von WebAnimator Plus reduziert. Für einen Großteil der Anwender sind diese Möglichkeiten vollkommen hinreichend, während sich ihre Nutzung besonders einfach gestaltet. Der Funktionsumfang von WebAnimator GO umfasst im Einzelnen vier Standardvorlagen, die Template Collection 1. Darüber hinaus werden alle gängigen Bildformate wie JPEG, GIF und PNG unterstützt. Hierbei können Farben, Texte und Overlays individuell gestaltet werden. Die Exportmöglichkeiten umfassen auch animierte GIF-Dateien.

WebAnimator GO unterstützt den Export zu den umfangreicheren großen Brüdern WebAnimator Standard und WebAnimator Plus. Ebenso wie diese basiert GO auf dem HTML5-Code.

KINDERLEICHTE BEDIENUNG DANK STEP-BY-STEP-ASSISTENT

Die Schritt-für-Schritt-Vorgehensweise sieht zunächst vor, eine Vorlage auszuwählen. Hierfür steht eine Collection von animierten Vorlagen zur Verfügung. Sofort einsatzbereit und in unterschiedlichen Größen verfügbar gestaltet sich die Nutzung unkompliziert. Überdies sind die Vorlagen bereits mit bestimmten Effekten für verschiedene Ansprüche ausgestattet.

Im nächsten Schritt gilt es, die Inhalte einzufügen. Der Text der Vorlage kann angepasst und eigene Inhalte wie Bilder oder Grafiken in das Projekt eingebracht werden. Aus der gewählten HTML5-Vorlage erstellt die Animation-Software die Animation, ohne dass Nutzer einen entsprechenden Programmcode schreiben müssen.

Für sämtliche Grafiken und Texte können auch Verlinkungen eingefügt werden. Damit ist gewährleistet, dass Webseiten-Besucher, je nach Folie, auf der entsprechenden Webseite landen. Hierbei ist für jede Folie separat definierbar, welche Animationsart angezeigt wird. Auch die Dauer der Anzeige lässt sich festlegen. Unter den Animationsarten finden sich neben Slide auch die Varianten Fade, Reißverschluss und Block.

Zusammenfassung: 

Die intuitive Benutzung und einfache Schritt-für Schritt-Führung machen WebAnimator GO zu einer auch für Einsteiger geeigneten Web-Animationssoftware. Die Bedienung kommt ohne HTML5-Kenntnisse aus und muss nicht erst erlernt werden. Der Leistungsumfang befriedigt dennoch auch Ansprüche Fortgeschrittener.

Die verfügbaren Vorlagen für die Animation sind dabei sehr hochwertig. Zudem können sie flexibel an individuelle Bedürfnisse angepasst werden.

Die weitreichende Kompatibilität der Anwendung ist in Anbetracht der verbreiteten Nutzung mobiler Endgeräte besonders lobenswert. Mit WebAnimator GO erstellte Animationen können ohne nachfolgende Bearbeitung in fast sämtlichen Browsern und auf allen Smartphones und Tablets wiedergegeben werden.

 

Den vollständigen Artikel können Sie hier nachlesen: https://www.netzsieger.de/p/webanimator-go

Tags: , ,

Comments are closed.

Mit der weiteren Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close